Ferienlager der DJK Eintracht Stadtlohn 1920 e.V. in Hönningen/Ahr

Wir sind immer noch dAHR – So heißt unser Lagermotto in diesem Jahr.


Wer hätte vor 351 Tagen gedacht, das in diesem Jahr wieder eine inklusive Ferienfreizeit in unserer 2. Heimat Hönningen stattfinden kann. Jetzt spielen und toben gerade 78 Kinder auf unserem neuen Zeltplatz und genießen 14 erlebnisreiche Lagertage an der Ahr!


Hierfür können wir nicht #dankbAHR genug sein!


Das unsere inklusive Ferienfreizeit überhaupt wiederaufgebaut werden konnte, ist so vielen Menschen, Firmen und Institutionen zu verdanken!


Dieser Post ist an all diese Unterstützer gerichtet! Ohne EUCH wäre das alles nicht möglich!!!

Zum einen sind das die vielen Einzelspender, du uns auf ganz verschiedenen Wegen eine Unterstützung zukommen haben lassen, ob 5 EUR oder 5000 EUR, jede Spende war und ist Gold wert!


Oder auch die vielen Vereine und Clubs in und um Stadtlohn und innerhalb unserer großen, bundesweiten DJK Familie.

Definitiv nicht vergessen dürfen wir hier die Aktion Mensch, die Stiftung RTL - Wir helfen Kindern - Spendenmarathon und die Aktion Lichtblicke e.V., die uns mit großzügiger Förderung oder Spende den Weg für die vielen notwendigen Neuanschaffungen geebnet haben.


Besonderen Dank wollen wir auch den Firmen aus Stadtlohn und Umgebung aussprechen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unserer 59. Inklusiven Ferienfreizeit unterstützt haben:

* Firma Elektro Hinrichsen GmbH, welche uns immer mit Rat, Tat und Manpower bei der Bestellung und beim Aufbau begleitet haben.

* Bäckerei Kappelhoffund Bäckerei Späker GmbH & Co. KG, welche uns durch „Brotspenden“ das Lagerleben schmackhafter machen.

* Schunk Mobilraum GmbHund Schunk Rental & Projects sowie den Oing Global Foundation e.V., welche sowohl das Betreuerteam mit neuen Betreuershirts ausgestattet haben und auch für ALLE TeilnehmerInnen ein Lagershirt gesponsert hat.


* Münsterländer Wurstwaren Markus Alfert für die großzügige und sehr leckere Unterstützung!

Und natürlich, was wären wir ohne unser Betreuerteam. Ohne eine gewaltige Teamanstrengung im gesamten letzten Jahr wären wir heute nicht wieder in Hönningen. Bei verschiedenen Aktionen konnten Mittel für den Wiederaufbau und auch für die direkte Unterstützung der Opfer der Flutkatastrophe in Hönningen und Umgebung „erarbeitet“ werden. Aber auch an viele Wochenenden wurde der Aufbau vor Ort tatkräftig voran getrieben...


Ebenso dankbAHR sind wir der Ortsgemeinde Hönningen und im Besonderen dem Ortsbürgermeister, Jürgen Schwarzmann für jegliche Unterstützung, welche wir erfahren durften. Hönningen ist und bleibt die Heimat unserer Ferienfreizeit und für viele im Betreuerteam eine 2. Heimat! Dieses hat sich durch die hinter uns liegenden (sicherlich nicht einfachen) 351 Tage noch verstärkt! Danke für Alles!!!


Wir sind einfach nur dankbAHR, endlich wieder (oder immer noch) hier in unserem so geliebten Hönningen 14 Lagertage verbringen zu dürfen und zu können!