Westenergie #StAHRthilfe unterstützt den Wiederaufbau des Vereins- und Kulturlebens im Ahrtal

  • 20.000 Euro Soforthilfe für von der Flutkatastrophe betroffene Vereine und gemeinnützige Institutionen

  • Aktion #StAHRthilfe zum zweiten Mal erfolgreich angenommen

  • SV Hönningen/Ahr e.V. schafft neue Sportbox an


Die Flutkatastrophe im Juli 2021 hat zahlreiche Vereine und Institutionen im Ahrtal vor große Herausforderungen gestellt. Vereinshäuser und -plätze wurden zerstört, Materialien und Eigentum der Vereinsmitglieder von jetzt auf gleich vernichtet. Um das Vereins- und Kulturleben beim Wiederaufbau finanziell zu unterstützen, hat das Energieunternehmen Westenergie bereits in 2021 die Aktion „Westenergie #StAHRthilfe“ ins Leben gerufen und 20.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr setzt Westenergie die Aktion fort und unterstützt die von der Flut betroffenen Kommunen erneut mit einer Fördersumme in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.


Die Bewerbungen reichten von Anfragen zur finanziellen Unterstützung für den Wiederaufbau eines Vereinsgeländes, die Anschaffung neuer Vereinsmaterialien, den Neuaufbau einer öffentlichen Bücherei sowie die Förderung kultureller Veranstaltungen. Durch ein Bewerbungs- und Auswahlverfahren werden in diesem Jahr elf förderbare Projekte von Vereinen und Institutionen mit einem Betrag von jeweils bis zu 2.000 Euro unterstützt. Patrick Ley, Kommunalmanager bei Westenergie, und Dominik Gieler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr, freuen sich über die erfolgreich angenommene Aktion und überzeugten sich heute von dem bezuschussten Projekt des SV Hönningen/Ahr e.V..


„Die Vielzahl der Anträge aus dem Ahrtal macht deutlich, wie wichtig die finanzielle Zuwendung auch nach über einem Jahr für die Betroffenen der Flutkatastrophe ist. Mit unserem Beitrag wollen wir helfen, dass es für das Vereins- und Kulturleben im Ahrtal weitergehen kann und mögliche finanzielle Engpässe abgemildert werden. Als starker und verlässlicher Partner der Kommunen übernehmen wir neben der Energieversorgung auch soziale Verantwortung in unserer Region“, erklärt Patrick Ley von Westenergie.

Simone Hoffmann, Geschäftsführerin des SV Hönningen/Ahr e.V., freut sich über die Soforthilfe für ihren Verein: „Die Flut im letzten Jahr hat unseren Sportplatz leider komplett zerstört. Da wir immer noch nicht wissen, ob und wann der Sportplatz wieder zur Verfügung steht, möchten wir allen Bürgerinnen und Bürgern in unserer Gemeinde endlich wieder die Möglichkeit bieten, sportlich aktiv zu werden. Dabei haben uns die „Ahrlotsen“, ein Verein, der sich für die von der Flut betroffenen Vereine und den Wiederaufbau im Rahmen der Initiative #vereintdievereine engagiert, bei der Anschaffung einer Sportbox unterstützt. Mit dem zusätzlichen finanziellen Zuschuss der Westenergie haben wir die gewünschte Sportbox bestellen und hier in Hönningen aufstellen können. Auch die Ortsgemeinde hat ihren Beitrag dazu geleistet, indem sie den Platz zur Verfügung gestellt und die Pflasterarbeiten übernommen hat. Ich danke allen Beteiligten recht herzlich für das Engagement und die tolle Unterstützung.“


Die Sportbox ist ein Schrank mit Sportmaterial, der sich durch Buchung über eine App öffnen lässt und Sportmaterialien, wie zum Beispiel Bänder, Seile, Matten und Bälle leihweise und kostenfrei zur Verfügung stellt. Sie bietet allen Sportbegeisterten Bewegungsangebote, die sonst nur im Fitnessstudio oder in einer Sporthalle möglich sind.


Auch Dominik Gieler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr, ist begeistert von der neuen Sportbox in Hönningen und der erfolgreichen Aktion der Westenergie: „Ohne finanzielle Unterstützung können die Vereine in unseren Kommunen den Wiederaufbau nicht alleine meistern. Darum sind wir dankbar, dass Unternehmen wie Westenergie, uns zur Seite stehen und mit tollen Aktionen, wie der Westenergie #StAHRthilfe, das kulturelle und gemeinschaftliche Leben im Ahrtal fördern.“

Nach einem Antrag zur Teilnahme an der Aktion „Westenergie #Stahrthilfe“ konnten Sponsoringverträge mit den betroffenen Vereinen und Institutionen geschlossen und die finanziellen Soforthilfen ausgezahlt werden. Auch zukünftig wird sich Westenergie ihrer Verantwortung stellen und Möglichkeiten suchen, um in besonderen Krisensituationen Einsatz für die Region zu zeigen.

Die Soforthilfe der Aktion Westenergie #StAHRthilfe kommt in diesem Jahr folgenden Initiativen zugute:

Wiederaufbau der Wanderbrücke im Armuthsbachtal, Sanierung des Vereinsgeländes der Hundesportfreunde Untere Ahr Sinzig, Errichtung eines neuen Leuchtturmplatzes in Eichenbach, Förderung kultureller Veranstaltungen des Vereins zur Heimatpflege in Antweiler, Erneuerung des Kinderspielplatzes in Müsch, Wiederaufbau des Dorfplatzes in Rech, Neuanschaffung von Trainingsequipment für den SV Blau-Gelb Dernau, Neugestaltung des Dorfplatzes in Mayschoß, Unterstützung des Jugend-Tenniscamps des TC Bad Bodendorf, Wiederaufbau der öffentlichen Bücherei der Kirchengemeinde St. Laurentius in Ahrweiler und Anschaffung einer Sportbox für den SV Hönningen.


Über die Westenergie AG

Die Westenergie AG ist der führende Energiedienstleister und Infrastrukturanbieter in Deutschland mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die 100-prozentige E.ON-Tochter vereint alle Aktivitäten des Konzerns in den Feldern Kommunen, Konzessionen und Netzkooperationen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Die Westenergie-Gruppe verantwortet und betreibt rund 175.000 km Stromnetze mit rund 4,7 Millionen Stromentnahmestellen, 24.000 km Gasnetze mit rund 450.000 Ausspeisepunkten sowie 10.000 km Breitband- und 5.000 km Wassernetze. Damit schafft Westenergie eine sichere Versorgung und beständige Wertschöpfung, die in den Regionen bleibt. Das Energieunternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, die intelligente Energielandschaft der Zukunft aktiv mitzugestalten. Westenergie bietet deshalb ganzheitliche Dienstleistungen sowie Netz- und Infrastrukturlösungen fürmoderne Kommunen und entwickelt diese maßgeschneidert im engen Dialog mit ihnen, insbesondere in ihren 1.400 Partnergemeinden. Im Bereich Netzservice entwickelt Westenergie intelligente Lösungen für die Netzinfrastruktur von Kommunen, Unternehmen, Netzbetreibern und Stadtwerken.